Das NaturkosmetikCamp, erklärt in 7 Punkten

Was ist das Besondere am NaturkosmetikCamp? Wir haben die wichtigsten Punkte zur impulsgebenden Ideenwerkstatt für Natur- und Biokosmetik zusammengefasst.

Teilnehmer beim NaturkosmetikCamp 2018 in Brandenburg. Foto: NKC/Jasmin Walter Photography

Teilnehmer beim NaturkosmetikCamp 2018 in Brandenburg. Foto: NKC/Jasmin Walter Photography

1. Impulsgebende Ideenwerkstatt

Das NaturkosmetikCamp ist die impulsgebende Ideenwerkstatt für Natur- und Biokosmetik mit 120-130 Teilnehmern. Wir sind sehr stolz, dass es uns mit dem unkonventionellen BarCamp-Prinzip gelungen ist, eine etablierte Naturkosmetik-Fachveranstaltung im deutschsprachigen Raum zu schaffen.

2. Im Frühsommer in einem anderen Hotel mit Naturkosmetik

Das NaturkosmetikCamp findet seit 2014 jährlich im Frühsommer, Mitte bis Ende Juni, statt. Austragungsort ist immer ein anderes, ausgesuchtes Hotel, welches auch Naturkosmetik im Spa oder als Zimmerkosmetik im Angebot hat. Nach dem NaturkosmetikCamp 2017 im Panoramahotel Oberjoch im Allgäu mit etwa 130 Fach-Teilnehmern aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, fand das Fünf-Jahre-Jubiläum 2018 im Landgut Stober in Brandenburg statt.

3. Bunter Teilnehmermix

Wir freuen uns über einen sehr ausgewogenen Teilnehmermix von jungen, engagierten Menschen sowie Experten mit viel Erfahrung in der Branche – vom Naturkosmetikhersteller bis zum Handel, vom Kosmetikinstitut bis zur Hotellerie, vom Berater bis zum Marketing-Experten, vom Blogger bis zum Fachjournalisten. Dabei spielt es keine Rolle, ob man „Newbie“ oder „alter Hase“ ist.

Rege Diskussion in den Sessions. Foto: NKC/Jasmin Walter Photography

Rege Diskussion in den Sessions. Foto: NKC/Jasmin Walter Photography

4. Atmosphäre auf Augenhöhe, wo Neues entstehen kann

Ziel des NaturkosmetikCamp ist es, Menschen in entspannter Atmosphäre auf Augenhöhe zu verbinden und Engagement zu fördern, damit Neues entstehen kann. Dabei spielt das kleine Wörtchen „Du“ eine große Rolle, es gibt eine Online-Teilnehmerliste und keine Kleidervorschrift. Nur gemeinsam kann das Bewusstsein für Naturkosmetik gestärkt und die Marktanteile erhöht werden – im Sinne einer ganzheitlichen Nachhaltigkeit: Vom Anbau über Fairtrade bis zur wertorientierten Kommunikation. Wir haben einen, auf dem BarCamp-Prinzip aufbauenden, Session-Modus entwickelt, der es ermöglicht, konkrete Ergebnisse festzuhalten. Neben viel Zeit und Raum zum Austausch wird ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten.

5. DU bist das NaturkosmetikCamp!

Das NaturkosmetikCamp ist DEINE Bühne für Impulse. Nicht wir als Veranstalter sagen, was wichtig und richtig ist, sondern die Teilnehmer haben selbst die Möglichkeit, den Markt aktiv zu bewegen, indem sie Themenvorschläge einreichen, basisdemokratisch abstimmen, in Sessions diskutieren und gemeinsam Ergebnisse definieren.

Punktevergabe beim NaturkosmetikCamp 2018 in Brandenburg. Foto: NKC/Jasmin Walter Photography

Punktevergabe beim NaturkosmetikCamp 2018 in Brandenburg. Foto: NKC/Jasmin Walter Photography

6. Mehr als „nur“ ein BarCamp

Das NaturkosmetikCamp ist aber mehr als „nur“ ein BarCamp, es ist ein 360°-Konzept mit einer sehr aktiven Community und eigenem Fachblog, bei dem engagierte Gastautoren die Möglichkeit haben, selbst Themen zu veröffentlichen. Darüber hinaus informieren wir über unseren NaturkosmetikCamp-Newsletter und sind sowohl auf Facebook, XING als auch auf Instagram aktiv.

7. Macht Freu(n)de!

Das NaturkosmetikCamp ist eine tolle Plattform zum Netzwerken und Kennenlernen, wie das Feedback und das NaturkosmetikCamp-Video beweisen.

Eines ist klar: Ohne die Unterstützung von treuen Partnern könnten wir diese Qualität nicht bieten. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle!