BlogFachartikel, Interviews und Einblicke für Bio- und Naturkosmetik

NaturkosmetikCamp 2021: Endlich wiedersehen!

Vor exakt 7 Jahren, im Juni 2014, fand das 1. NaturkosmetikCamp im Hotel Panorama Royal in Tirol statt. Groß war damals die Aufregung und auch die Freude, gemeinsam etwas bewegen zu können. Ähnlich ist nun die Vorfreude, wenn wir uns im September nach einer zweijährigen Pause, endlich in Real-Life dort wiedersehen, wo damals alles begonnen hat. Es gibt noch freie Plätze und der Austausch dürfte sehr spannend werden, wie die bereits eingereichten Themenvorschläge beweisen.

Premiere beim 1. NaturkosmetikCamp 2014 im Panorama Royal. Foto: DH Studio Dirk Holst

Premiere beim 1. NaturkosmetikCamp 2014 im Panorama Royal. Foto: DH Studio Dirk Holst

Ein paar Plätze sind noch frei!

Wer einen Blick auf die Teilnehmerliste beim NaturkosmetikCamp 2021 wirft, sieht, dass es in einigen Kategorien schon mit den Plätzen recht knapp wird. Hier sollte man auf jeden Fall nicht mehr lange überlegen, sondern gleich zuschlagen und die Gelegenheit wahrnehmen. Denn wo hat man schon die Möglichkeit, sich so offen mit Branchenkolleg:innen auszutauschen und das auch noch in einem Umfeld, das mehr an Urlaub als an Arbeit erinnert?

Sicher, das NaturkosmetikCamp richtet sich in erster Linie an Hersteller, Rohstofflieferanten, Zertifizierer, Verbände, Agenturen und Berater, aber auch Vertreter:innen aus dem Handel sowie Hotel-Inhaber, Spa-Manager und Kosmetik-Studios haben einen echten Mehrwert, wenn man sich für Natur- und Biokosmetik interessiert. Ich glaube, man muss nicht extra betonen, dass Naturkosmetik sowohl im Handel, also auch im Hotel und Spa gefragt ist wie nie. Außerdem bietet einem sich die Gelegenheit, die Hersteller ganz persönlich kennen zu lernen und dabei viel Neues zu lernen.

Nutzt die Chance! Nichts ist so wichtig, wie der persönliche Austausch – gerade in Zeiten wie diesen. Hier geht’s direkt zur Anmeldung.

Die Themen beim 7. NaturkosmetikCamp

Wir freuen uns sehr, dass wir schon jetzt, 3 Monate vor Beginn, einige sehr interessante Themenvorschläge präsentieren können. Und wenn eines beim NaturkosmetikCamp sicher ist, dann, dass es spannende Diskussionen gibt und für jeden etwas dabei ist. Wer selbst ein Thema hat, über das er sich schon immer auf Augenhöhe austauschen wollte, ist herzlich eingeladen, selbst ein Thema einzureichen.

Die ersten mutigen Themeneinreicher:innen des NaturkosmetikCamp 2021. Bild: NKC

Die ersten mutigen Themeneinreicher:innen des NaturkosmetikCamp 2021. Bild: NKC

Hier die bisher eingereichten Themenvorschläge im Überblick:

Wir ihr seht, haben wir also noch genügend Platz für eure Ideen. Insgesamt gibt es beim Camp 14 Sessions. Also nur Mut, sprecht uns gerne an, wenn ihr eine Idee habt. Wir unterstützen euch, wo wir können. Hier noch ein kleines Video für alle, die noch zögern:

Zimmer noch rasch buchen!

Laut Rücksprache mit dem Hotel Panorama Royal sind nur noch wenige Zimmer frei. Wer also noch kein Zimmer gebucht hat, sollte unbedingt die Möglichkeit in Anspruch nehmen. Wir haben tolle Konditionen und das Kontingent wird spätestens Ende Juli geschlossen. Und wie eingangs erwähnt, das NaturkosmetikCamp ist die perfekte Gelegenheit, um Inspiration bei spannenden Themen mit einer kleinen, sehr wertvollen Auszeit inmitten der Tiroler Bergwelt genießen zu können.

Das Panorama Royal ist idyllisch umgeben von der Tiroler Bergwelt gelegen. Foto: Panorama Royal

Das Panorama Royal ist idyllisch umgeben von der Tiroler Bergwelt gelegen. Foto: Panorama Royal

Anmeldung zum Rahmenprogramm!

Und ja, auch die Anmeldung zum Rahmenprogramm ist ab sofort möglich. Bei einer kleiner Kräuterwanderung am Freitag Nachmittag könnt ihr euch ideal auf die kommenden Tage einstimmen. Mit fachkundiger Begleitung bekommt ihr hier einen Einblick in essbares Wild-Gemüse und Kräuter in unserer Natur. Bei den gemeinsamen Abendessen habt ihr die Gelegenheit, euch mit den anderen Teilnehmer:innen in entspannter Atmosphäre auszutauschen. Am Freitagabend gibt es ein Buffet-Panorama und am Samstagabend werdet ihr bei einem 4-gängigen Menü mit Vor- und Nachspeisenbuffet und lässigen DJ-Beats verwöhnt.

Hier geht’s zum Veranstaltungsplan.

Bei einer Kräuterwanderung lernen die Teilnehmer:innen Spannendes zu heimischen Pflanzen und Kräutern. Foto: Dirk Holst

Bei einer Kräuterwanderung lernen die Teilnehmer:innen Spannendes zu heimischen Pflanzen und Kräutern. Foto: Dirk Holst

Aktuelle Corona-Situation

Wir freuen uns sehr, dass die Öffnungen dank steigender Impfrate und den damit verbundenen sinkenden Coronazahlen gut voranschreiten. Wir sind also sehr zuversichtlich, dass wir uns im September ohne große Einschränkungen treffen können. Laut Plan der Regierung sollte am 1. Juli hier in Österreich nochmal gelockert werden. Dann können wir sicher schon genauer abschätzen, welche Sicherheitsmaßnahmen notwendig werden. Aller Voraussicht nach wird beim NaturkosmetikCamp als Einlass der Grünen Pass (getestet, genesen oder geimpft) gelten, aber an diesen haben wir uns bis dahin ja wohl alle gewöhnt 😊.

Erinnerung: Das war das 1. NaturkosmetikCamp im Panorama Royal

Wie eingangs erwähnt, wird dieses 7. NaturkosmetikCamp ein ganz besonders, auch weil es eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit zum 1. NaturkosmetikCamp darstellt. Spannend, welche Themen uns da bewegt haben. Schon damals konnten wir zeigen, wieviel Pioniergeist in uns steckt und vieles ist aktueller denn je.

Beim diesjährigen Camp werfen wir auch einen Blick in die Zukunft. In einem großen Workshop entwickeln wir eine gemeinsame Vision für Naturkosmetik 2030 und beantworten die Frage, wo wir in 10 Jahren als Branche und Community stehen wollen und welche Werte uns dabei begleiten.

Danke an unsere Partner!

Wir möchten uns ganz herzlich bei unseren diesjährigen NaturkosmetikCamp-Partnern für die Unterstützung und das Vertrauen bedanken! Wir freuen uns sehr, mit so tolle Unternehmen zusammenarbeiten zu können, mit denen wir gemeinsam richtige und wichtige Schritte in die Zukunft setzten können.

Unsere Partner beim NaturkosmetikCamp 2021. Bild: NKC

Unsere Partner beim NaturkosmetikCamp 2021. Bild: NKC