BlogFachartikel, Interviews und Einblicke für Bio- und Naturkosmetik

Sortimentsplanung, Kundenkommunikation, Wertewandel – wohin geht die Reise? Interview mit Valentin Teuffel von Speick Naturkosmetik

Im Interview mit Valentin Teuffel von Speick Naturkosmetik erzählt der engagierte Unternehmer, wie sich die Nachfrage nach Produkten im vergangenen Jahr verändert hat und wie die Kundenkommunikation aktuell aussieht. Ein spannendes Thema sind auch die neuen Arbeitsabläufe im Team. Der Optimist blickt positiv in die Zukunft und sieht die Krise durchaus auch als Chance.

Im Zuge der Pandemie hat sich die Nachfrage nach Produkten von Speick in den letzten Monaten geändert. Foto: Speick Naturkosmetik/Marc Doradzillo

Im Zuge der Pandemie hat sich die Nachfrage nach Produkten von Speick in den letzten Monaten geändert. Foto: Speick Naturkosmetik/Marc Doradzillo

Die Pandemie führt dazu, dass sich die Nachfrage nach Produkten ändert bzw. verschiebt. Wie sieht eure Sortimentsplanung im Moment aus? Ist die Nachfrage nach Hygieneprodukten nach wie vor groß und wie seht es bei Sonnencreme im Sommer aus?

Die Nachfrage nach Hygieneprodukten bzw. nach fester Seife ist zu Beginn der Pandemie stark gestiegen – gerade die Monate März und April haben uns überwältigt. Der plötzlich übergroßen Nachfrage gerecht zu werden war erst einmal eine Herausforderung für uns bei Speick, die wir dann gut gemeinsam meistern konnten. Parallel dazu kam das steigende Interesse an festen Pflegeprodukten zusätzlich on Top. Mittlerweile hat sich dieser Ansturm etwas gelegt und der Absatz ist nach wie vor auf einem guten Niveau.

Natürlich haben nicht alle Produkte in unserem Sortiment so einen Hype erlebt. Produktkategorien wie beispielsweise Sonnenpflege oder Düfte haben einiges an Absatz eingebüßt. Wir sind uns aber sicher, dass, sich diese Zahlen auch wieder erholen werden, sobald Urlaubsreisen und Veranstaltungen wieder möglich sind.

Die Nachfrage nach festen Pflegeprodukten ist stark gestiegen. Foto: Speick Naturkosmetik

Die Nachfrage nach festen Pflegeprodukten ist stark gestiegen. Foto: Speick Naturkosmetik

In Zeiten, in denen keine Real-Life-Messen möglich sind, ändert sich auch die B2B-Kommunikation. In welcher Form erreicht ihr momentan eure Kunden, wie z.B. den Naturkosmetik-Fachhandel?

Dass Informations-, Schulungs- und Verkaufsveranstaltungen wie beispielsweise Messen nur in digitaler Form stattfinden können, finden wir sehr traurig. Die Technik bietet uns zwar sehr viele Möglichkeiten, wofür wir auch sehr dankbar sind, aber der persönliche Austausch kann damit leider nicht zu 100 Prozent ersetzt werden. Wir versuchen natürlich gerade in dieser sehr kontaktarmen Zeit trotzdem den Draht zu unseren Geschäftspartnern zu halten. D.h. wir nutzen vermehrt diverse Onlinetools um im Austausch zu bleiben.

Wir merken allerdings auch, dass die überall vorherrschende Unsicherheit und ungewisse Planungsmöglichkeit auch eine gewisse Trägheit im Markt hervorruft. Einerseits erschwert das natürlich die Beschaffung von beispielsweise Verpackungsmaterialien. Auf der anderen Seite führt es dazu, dass verständlicherweise Sortimente im Handel zögerlicher bearbeitet werden, als es noch vor Corona-Zeiten der Fall war.

Auch für die Mitarbeiter*innen sind diese Zeiten eine große Herausforderung. Kannst du hier einen Wertewandel wahrnehmen und wie reagiert ihr als Unternehmen?

Für alle Beteiligten sind es aktuell außergewöhnliche Umstände und das bedarf auch einer enormen Flexibilität im täglichen Ablauf. Wir sind zum Glück ein relativ kleines Unternehmen, sehr kompakt aufgestellt mit sehr flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen. Das macht uns sehr schnell und flexibel. Unsere Abläufe haben wir Anfang des Jahres somit entsprechend schnell umgestalten können. Das Thema Home-Office hat ebenfalls bei uns einen Schub bekommen, so dass wir in wenigen Tagen allen Mitarbeiter*innen die Möglichkeit zur Arbeit von Zuhause anbieten konnten. Auch in den produzierenden Bereichen haben wir sehr schnell entsprechende Hygienekonzepte erarbeitet und umgesetzt – mit Erfolg: bisher sind wir Corona frei durch die Krise gekommen.

Gleichzeitig sehe ich die Krise in manchen Bereichen auch als Chance. So viele schnelle Veränderungen bringen auch immer etwas Bleibendes. Besonders die eigenverantwortliche Arbeitszeit- und Aufgabengestaltung war anfangs eine Herausforderung. Mittlerweile sind wir in einer sehr guten flexiblen Routine. Und ich kann mir gut vorstellen, dass uns auch nach der Krise diese flexible Arbeitsweise viele Vorteile bringt.

Wie sieht deine Prognose für die Zukunft aus und gibt es vielleicht ein neues Projekt aus dem Hause Speick Naturkosmetik?

Valentin Teuffel blickt positiv in die Zukunft. Foto: Speick Naturkosmetik

Valentin Teuffel blickt positiv in die Zukunft. Foto: Speick Naturkosmetik

Der Zukunft sehe ich sehr positiv entgegen. Wenn wir dieses Jahr überstanden haben, wird das Thema Corona zwar immer noch präsent sein, allerdings nicht mehr so alltagsbestimmend. Ich bin überzeugt, dass wir alle sehr schnell wieder zu einem vergleichbaren Alltag wie vor der Krise zurückfinden werden. Nur mit einem kleinen Unterschied: wir schätzen mehr was wir haben. Ich denke, dass die Menschen generell zukünftig mehr darauf achten werden, was sie kaufen und wo die Ware herkommt bzw. wie sich die Lieferketten gestalten.

Das Thema Verpackungsvermeidung wird sicherlich auch die nächsten Jahre eine sehr große Rolle spielen – und das nicht nur im Naturkosmetikmarkt. Wir sehen jetzt schon, dass auch im konventionellen Bereich das Thema Verpackungsreduktion bzw. -vermeidung angekommen ist und an Dynamik zunimmt – das finde ich super. Mit jedem Produkt, das aus Umweltaspekten verbessert wird, haben letztendlich wir alle etwas gewonnen. Auch aus unserem Hause wird es in dieser Hinsicht noch einige Veränderungen geben. Nachdem wir erst kürzlich unsere Produkte optisch aufgefrischt haben, stehen auch einige neue Produkte in der Pipeline. Wer uns auf Instagram und Facebook folgt, wird schon bald Näheres erfahren ;)

Vielen Dank, lieber Valentin Teuffel, in diesen spannenden Einblick in eure aktuelle Situation und deinen positiven Blick in die Zukunft!