BlogFachartikel, Interviews und Einblicke für Bio- und Naturkosmetik

Lebensfreude und pflanzliche Wirkstoffe für Naturkosmetik made in Lateinamerika

Wer schon einmal in Lateinamerika war, kennt die Vielfalt dieses Kontinents. Er ist nicht nur durch lebensfrohe Menschen geprägt, sondern auch durch eine überwältigende Natur. Viele bunte Pflanzen, Blüten und Früchte bringen uns wahrlich zum Staunen – mit spannenden Wirkstoffen für Superfood und Naturkosmetik.

Die pure Lebensfreude scheint den Lateinamerikanern angeboren. Aber was genau steckt dahinter, was macht sie aus? Foto: Schareska Antequera de Friebertshäuser

Die pure Lebensfreude scheint den Lateinamerikanern angeboren. Aber was genau steckt dahinter, was macht sie aus? Foto: Schareska Antequera de Friebertshäuser

Lateinamerikanische Vielfalt – Basis für Superfoods und Naturkosmetik

Von den Regenwäldern Amazoniens bis zu den Anden beschenkt uns der südamerikanische Kontinent aufgrund unterschiedlicher geografischer und klimatischer Bedingungen mit einer bunten Pflanzenwelt, die ihresgleichen sucht. Die Schönheit der Pflanzen, Blüten und Früchte bringt einen zum Staunen und allein schon ihr Anblick weckt pure Freude. Vor allem die aus den Regenwäldern stammenden Arten bilden ein nahezu unerschöpfliches Reservoir an pflanzlichen Wirkstoffen. Schon die Inkas nutzten den Regenwald als ihre Apotheke – sie wussten um dessen gesundheitsfördernde Wirkstoffe.

Schon die Inkas nutzten den Regenwald als ihre Apotheke. Foto: Schareska Antequera de Friebertshäuser

Schon die Inkas nutzten den Regenwald als ihre Apotheke. Foto: Schareska Antequera de Friebertshäuser

Chia, Quinoa, Amaranth, Paranuss, Açai, Cupuaçu und Sacha Inchi, um nur einige dieser wertvollen Inhaltsstoffe zu nennen, sind heute auch als sogenannte Superfoods bekannt. Teilweise ist ein regelrechter Hype um sie entstanden. Manche werden stärker im Lebensmittelbereich, andere hingegen mehr in Kosmetikprodukten eingesetzt. Ihre Eigenschaften und Wirksamkeit sind phänomenal. Das Sacha-Inchi-Öl genauso wie die Açaibeere beispielsweise enthalten außergewöhnlich hohe Anteile an ungesättigten Fettsäuren (Omega 3, 6 und 9). Sacha Inchi wirkt stark zellregenerierend und zellaktivierend. Buriti-Öl, gewonnen aus den rot-braunen Früchten der Buriti-Palme, verfügt über einen sehr hohen Gehalt an Beta-Carotin- und Provitamin A. Es wirkt vor allem stark antioxidativ und verbessert die Hautelastizität. Cupuaçubutter verfügt mit 240% über eine signifikant hohe Wasserbindungskapazität mit spürbar geschmeidig machenden und aufpolsternden Eigenschaften. Diese hochwirksamen pflanzlichen Inhaltsstoffe bereichern die Naturkosmetik ungemein.

Lachen und Leichtigkeit beflügeln das Leben

Açaibeeren enthalten außergewöhnlich hohe Anteile an ungesättigten Fettsäuren. Foto: Schareska Antequera de Friebertshäuser

Açaibeeren enthalten außergewöhnlich hohe Anteile an ungesättigten Fettsäuren. Foto: Schareska Antequera de Friebertshäuser

Genauso farbenfroh und vielfältig wie die Natur sind auch die Menschen, die dort leben. Die pure Lebensfreude scheint den Lateinamerikanern angeboren. Schon ein strahlendes Lächeln oder eine temperamentvolle tanzende Bewegung lassen diese Lebensfreude erahnen. Aber was genau steckt hinter dieser Lebensfreude, was macht sie aus?

Jeder verbindet mit Lateinamerika individuelle und vor allem ganz unterschiedliche Vorstellungen. Denkt man an lateinamerikanische Lebensfreude, so entstehen häufig Bilder fröhlicher und freundlicher Menschen, von einem bunten Leben in den Straßen, an ein angenehmes warmes Klima, Musik, Tanzen, Strand und noch vieles mehr. Alles vielleicht nur klischeehaft, mag man denken und natürlich, zu einem gewissen Grad kann man das nicht bestreiten. Doch jeder, der schon einmal in diesen Ländern gewesen ist, wird diese alltägliche Fröhlichkeit, Offenheit, Neugier und Emotionalität gespürt haben. Woher kommt diese scheinbar angeborene Lebensfreude?

Dazu gehören vor allem Lachen und Leichtigkeit, auch wenn vielen Lateinamerikanern gar nicht zum Lachen zu Mute ist. Sehr häufig haben die Menschen auf der anderen Seite der Erde mit wirtschaftlichen und sozialen Problemen zu kämpfen. Dies hält sie allerdings nicht davon ab, das Leben positiv zu sehen und den Augenblick zu genießen. Herzlichkeit, Offenheit oder auch Spontanität sind besondere Attribute, die man den Lateinamerikanern nachsagt. Und in der Tat sind es im Besonderen diese Eigenschaften, die schon den Kindern dort in frühen Jahren vorgelebt und mitgegeben werden.

Bindungen zu anderen, zu Freunden und Familie, spielten in lateinamerikanischen Ländern schon immer eine wichtige Rolle. Vor allem die alltäglichen, spontanen Begegnungen sind es, die das Leben lebenswert machen.

Wenn man mit anderen verbunden ist, empfindet man Freude.

Davon sind auch Neurobiologen und Emotionsforscher wie Gerald Hüther überzeugt.

Positive Emotionen verkörpern Lebensfreude

Lebensfreude hat mit ganz persönlichen und positiven Emotionen zu tun. So ist es daher gut nachvollziehbar, dass jeder ein bisschen was anderes darunter versteht. In erster Linie geht es einfach um Genuss und Zufriedenheit, vor allem mit sich selbst und dem Hier und Jetzt. Heute weiß man durch zahlreiche Studien, wie wichtig es ist, Mitgefühl und Menschlichkeit zu zeigen und einen Sinn für Verbundenheit mit anderen zu haben und nicht ständig unzufrieden zu sein. Positive Gefühle tragen zu stabiler Gesundheit und persönlicher Zufriedenheit bei.

Wie können wir ein Stückchen dieser lateinamerikanischen Leichtigkeit im Leben erreichen und genießen? Vielleicht mehr Spontanität im Leben zulassen, mehr im hier und jetzt leben und ein bisschen weniger an Morgen denken. Meditationen und Reflexionen, zum Beispiel zum Thema Dankbarkeit, können ein sensibleres Bewusstsein schaffen, um achtsamer zu leben. Beispiele für Reflexionen können tägliche Fragen sein:

Wofür bin ich heute dankbar? Was ist das Schöne und Gute in meinem Leben?

Die wunderschöne Patujú-Blüte wächst in Bolivien. Foto: Schareska Antequera de Friebertshäuser

Die wunderschöne Patujú-Blüte wächst in Bolivien. Foto: Schareska Antequera de Friebertshäuser

Achtsamkeit kann mit der Verwendung von Naturkosmetik oder einer bewussten Ernährung anfangen. Sie ist aber viel mehr als das. Sie betrifft sowohl eine bewusstere Wahrnehmung von uns selbst und dem, was uns guttut, als auch unserer Umgebung, der Natur, unseren Mitmenschen und Freunden. So führt sie zu einer positiveren Einstellung und mehr Lebensfreude.

Lateinamerikanische Wirkstoffe in der Naturkosmetik sind wirksam und können uns inspirieren. Wir alle wissen aus eigener Erfahrung, wie gut es uns tut, wenn wir uns freuen. Mit meiner Naturkosmetikmarke amo como soy®  möchte ich einen ganzheitlichen Ansatz dafür zeigen. Den Weg zur eigenen Naturkosmetikmarke habe ich auf Dreampions skizziert.