BlogFachartikel, Interviews und Einblicke für Bio- und Naturkosmetik

So bunt! Die Welt der Naturkosmetik und Biolebensmittel – 3 Tage Vivaness und BioFach

Als Veranstalter des NaturkosmetikCamp sowie des BiolebensmittelCamp ist für uns die BioFach in Kombination mit der Vivaness in Nürnberg ein Pflichttermin. Hier findet man bewährte Marken, entdeckt Neuheiten, aber auch einige Überraschungen. Alle Eindrücke in wenigen Worten niederzuschreiben ist ein Ding der Unmöglichkeit, daher hier eine kleine Auswahl.

Ein Rückblick auf die VIVANESS sowie BioFach in Nürnberg. Foto: Wolfgang Falkner

Ein Rückblick auf die Vivaness und die BioFach in Nürnberg. Foto: Wolfgang Falkner

Bewährtes, Neuheiten und Überraschungen

Eine Checkliste ist unerlässlich, damit man im Trubel auch keinen wichtigen Termin vergisst, und dennoch sollte man Raum für spontane Begegnungen lassen. Das wohl spontanste Kennenlernen in diesem Jahr war jenes mit Christina Roth, Gründerin der dekorativen Naturkosmetikmarke UND GRETEL. Gabriele Reupohl von der BIOUTY hat gemeint, ich müsse Sie unbedingt kennenlernen, und da stehen wir dann vor dem Biogarten-Stand zufällig nebeneinander und Christina spricht mich mit den Worten an: „Ich bin auch beim NaturkosmetikCamp dabei.“ Schnell entsteht eine anregende Diskussion über den ungewöhnlichen Namen, die bemerkenswerte Bildsprache und Anmutung. Und weil ein Hänsel für eine Gretel selten allein kommt, gesellen sich gleich noch Felix Ermer von der Brooklyn Soap Company und Bodo Kubartz von Passion & Consulting dazu.

Spontanes Treffen mit (v. links) Wolfgang Falkner, Christina Roth, Bodo Kubartz und Felix Ermer. Foto: Wolfgang Falkner

Spontanes Treffen mit (von links) Wolfgang Falkner, Christina Roth, Bodo Kubartz und Felix Ermer. Foto: Wolfgang Falkner

Wie viele wissen, hab ich durch meine Frau eine besondere Beziehung zu Südamerika. So freut es mich ganz besonders, auch in diesem Jahr wieder eine Entdeckung von der anderen Seite der Welt gemacht zu haben. Amocomosoy kommt, wie die Gründerin Schareska Antequera de Friebertshäuser, aus Venezuela. Die Marke vereint exotische Inhaltstoffe wie Açaibeere, Passionsfrucht, Buriti-Öl, Cupuaçu und Sacha Inchi. Sacha Inchi wurde von den Inkas als heilige Pflanze verehrt und ihre Samen wurden geröstet gegessen, sie sollten Stärke und Mut zu verleihen.

Während viele Naturkosmetik-Stände eher klein und fein sind, hat in diesem Jahr eine Marke so richtig geklotzt. Genau! Der Schuhhersteller Birkenstock kommt mit einer eigenen Naturkosmetik auf den Markt (erhältlich am Herbst 2017). Wie auch beim weltbekannten Schuh kommt Korkeiche mit der Substanz Suberin zum Einsatz. Großes Augenmerk wurde auch auf nachhaltige Verpackung mit Refill-System gelegt.

Dass Naturkosmetik auch leben kann, zeigte uns Donna Pillilini von I’m Ressource. Hier kommen, wie bei der Fermentation, lebende Mikroorganismen zum Einsatz. Das Interessante: Jeder Menschentyp findet andere Duftnoten wohlriechend oder auch nicht.

Zum Glück blieb auch genügend Zeit, bei einigen auf der Vivaness vertretenen NaturkosmetikCamp-Partnern vorbeizuschauen: PRIMAVERA, NATRUE, KHK, Peclavus, BIOUTY, benecos, GWCosmetics, AOT, Weleda, Spa Vivent.

Diskussionsrunde zum Thema „Digitale Medien und wie sie die Kommunikation auf den Kopf stellen“

Wie schon im letzten Jahr durfte ich auch in diesem Jahr eine Diskussionsrunde im Rahmen des Vivaness Kongress moderieren. Meine Diskussionspartner: Dr. Meike Gebhard, Geschäftsführerin, Utopia; Rainer Plum, Vorstand, Reformhaus eG; Jessica Kunstmann, Bloggerin, ALABASTER BLOGZINE. In der Runde ging es darum, welche Online-Medien der informierte Konsument heute nutzt und wie es gelingt, als Unternehmen hier am Ball zu bleiben. Zwei große Herausforderungen wurden besprochen:

  • Wie ist es möglich, die Kommunikation so direkt und authentisch wie möglich zu gestalten, mit immer wieder neuen Online-Kanälen?
  • Wie schafft man es, sowohl mit dem eigenen stationären Fachgeschäft als auch dem eigenen Online-Shop attraktiv zu bleiben angesichts der großen Amazons, Zalandos und Alibabas?
Diskussionsrunde mit Dr. Meike Gebhard, Geschäftsführerin von Utopia; Rainer Plum, Reformhaus eG und Jessica Kunstmann, Bloggerin: ALABASTER BLOGZINE. Foto: Franziska Schmid/Veggie Love

Diskussionsrunde mit Dr. Meike Gebhard, Geschäftsführerin von Utopia; Rainer Plum, Reformhaus eG, und Jessica Kunstmann, Bloggerin, ALABASTER BLOGZINE. Foto: Franziska Schmid/Veggie Love

Meike Gebhard betont, dass man eine klare Strategie braucht, die regelt, in welchen Kanälen man welche Inhalte teilt. Aber Social Media heißt auch, nicht nur eigenen Content zu teilen, sondern auch fremde Inhalte – vom Ich zum Wir. Jessica Kunstmann ergänzt in diesem Zusammenhang die Bedeutung des Corporate-Blogs für das Storytelling, weist aber auch auf die konstruktive Zusammenarbeit mit Bloggern hin. Hier geht es darum, wie gut passen die Werte des Bloggers mit jenen des Unternehmens zusammen. Rainer Plum fügte hier den Begriff der Resonanz hinzu. Gemeinsam mit den Reformhaus-Partnern hat er im letzten Jahr eine neue Online-Strategie auf den Weg gebracht, bei der sich jeder so einbringen kann, wie er möchte. Wer sich mehr engagiert, hat auch mehr davon. Klar dass es hier auch einen eigenen Online-Shop gibt, aber in Synergie mit dem stationären Handel. Plum fügt hinzu:

Es ist wichtig, mit einem Lächeln durchs Leben zu gehen, denn noch spielt sich nicht alles online ab.

Blick über den wortwörtlichen Tellerrand – die BioFach

Im März findet unser erstes BiolebensmittelCamp statt. Deshalb haben wir natürlich auch viel Zeit für den Besuch der BioFach eingeplant. Gemeinsam mit meiner Kollegin Lilli Vogl besuchten wir einige unserer Partner wie AOT, Voelkel, SONNENTOR, BIO HOTELS, Bionade, Rother Bräu, Neumarkter Lammsbräu, AöL, BioHandel. Danke für die anregenden Gespräche und die vielen Einblicke in eure Neuheiten.

Wie letztes Jahr gab es auch wieder das Bloggerfrühstück, das mittlerweile schon zum 10. Mal stattfand. Immer eine schöne Gelegenheit, um alte Bekannte wiederzusehen und neue Bekanntschaften zu schließen. Im Anschluss fand der Bloggerrundgang durch die BioFach mit Hassaan Hakim statt. Hier unsere Stationen – Details dazu könnt ihr auch in Lillis Blog nachlesen.

Bloggerrundgang – Algensenf-Verkostung von Undines Gold. Foto: NuernbergMesse / Thomas Geiger

Bloggerrundgang – Algensenf-Verkostung von Undines Gold. Foto: NürnbergMesse / Thomas Geiger

  • Naturland mit Steffen Reese – ökologischer Landbau und faire Bedingungen entlang der gesamten Produktionskette.
  • Herbaria mit Erwin Winkler – Brösel als neue Art des Würzens.
  • Undines Gold mit Claudia Busse-Uhrig – „Nahrhafte Algen – besser als ihr Ruf“.
  • Jacky F. mit Julia Huthmann – „Jack Fruit“ Fruchtfleisch als Fleischersatz.
  • Vivasphera mit Armin Kullmann – Bio-Produkte aus den Regionen der deutschen Biosphärenreservate.

Bis zum nächsten Jahr!