BlogFachartikel, Interviews und Einblicke für Bio- und Naturkosmetik

Ayurvedische Beauty-Treatments. Interview mit Carina Preuß vom Hotel Ayurveda Parkschlösschen

Ayurveda beeinflusst nicht nur Spa-Treatments, sondern findet zunehmend auch in Kosmetik-Behandlungen Berücksichtigung. Im Gespräch mit Carina Preuß, Tochter der Inhaber und SPA-Managerin im 5* Hotel Ayurveda Parkschlösschen, erfahrt ihr, wie ayurvedische Beauty-Treatments als Verbindung aus Kosmetik und Ayurveda konkret aussehen können:

Einblick in einen Behandlungsraum im Spa-Bereich des 5*-Gesundheitshotels Parkschlösschen. Foto: Parkschlösschen

Einblick in einen Behandlungsraum im Spa-Bereich des 5*-Gesundheitshotels Parkschlösschen. Foto: Parkschlösschen

Frau Preuß, Sie haben vor vier Jahren komplett auf die Naturkosmetikprodukte der High-End Marke ILA umgestellt, warum?

Wir haben davor schon mit Naturkosmetik gearbeitet. Auf die Marke ILA wurde ich durch eine Bekannte aufmerksam. Ila ist nicht nur Naturkosmetik. ILA verkörpert wie Ayurveda Reinheit und Energie und passt daher perfekt in unser Konzept. Wo Ayurveda drauf steht, soll auch Ayurveda drinnen sein. ILA arbeitet auch sehr viel mit hochwertigen Ölen, gleich wie bei den Ayurveda Massagen, die allesamt mit unterschiedlichen Ölen durchgeführt werden. Gründerin Denise Leicester, eine ausgebildete Krankenschwester, Yogalehrerin und Aromatherapeutin, legt viel Wert auf hohe qualitative Standards und die Integration von Natur und Ethik.

Carina Preuß, SPA-Managerin im Ayurveda Parkschlösschen. Foto: Parkschlösschen

Carina Preuß, SPA-Managerin im Ayurveda Parkschlösschen. Foto: Parkschlösschen

Was hat Beauty mit Ayurveda zu tun?

Die innere Reinigung mithilfe der 10-tägigen Panchakarma Kur, einer traditionellen Ayurveda Kur, hier bei uns im Parkschlösschen, hat neben positiven gesundheitlichen Auswirkungen auch einen unzweifelhaften Einfluss auf die Haut. Mit den speziell abgestimmten Facials möchten wir den Beautyeffekt unterstreichen bzw. noch steigern. Nach der Diagnose des Ayurveda-Mediziners werden nicht nur die klassischen Ayurvedabehandlungen und die Ernährung auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt, sondern auch die Kosmetikbehandlung. Bei Hautproblemen kann es auch vorkommen, dass der Mediziner eine der klassischen Behandlungen durch eine dieser Kosmetikbehandlungen ersetzt.

Was ist das besondere an den Signature Treatments?

Das besondere unserer drei Gesichtstreatments ist, dass sie auf die Doshas im Ayurveda – also die drei Ayurveda Typen: Vata, Pitta und Kapha – abgestimmt sind. Sowohl unsere beiden Kosmetikfachkräfte als auch die Ayurveda-Therapeuten sind auf diese Signature Treatments geschult.

Die Behandlungen waren zu Beginn nicht rund. Es wurden zwar die Produktlinien entsprechend den Doshas eingesetzt, z. B. wird die Renewed Recovery Serie im Vata Facial eingesetzt. Mir bzw. uns war allerdings wichtig, dass auch die Behandlung an sich abseits der Cremen, Peelings etc. ayurveda- und vor allem doshagerecht umgesetzt wird. In Zusammenarbeit mit Ila und den Therapeuten bzw. Kosmetikerinnen des Parkschlösschens wurden dann schlussendlich exklusiv die Signature Treatments kreiert. So bekommt der Vata-Typ eine Stempelmassage mit Himalaya Kristallsalz, während der Pitta-Typ mit einer Marmapunktmassage verwöhnt wird, um nur ein Beispiel zu nennen.

Im Parkschlösschen werden die ayurvedischen Beauty-Treatments mit Produkten der Naturkosmetik-Marke ILA durchgeführt. Foto: ILA Naturkosmetik

Im Parkschlösschen werden die ayurvedischen Beauty-Treatments mit Produkten der Naturkosmetik-Marke ILA durchgeführt. Foto: ILA Naturkosmetik

Wo liegen aus Ihrer Sicht die Herausforderungen in der Arbeit mit Naturkosmetik?

Die Haltbarkeit ist hier sicher ein Thema. Naturkosmetik hält im Vergleich zu konventionellen Produkten mit synthetischen Konservierungsstoffen nicht so lange. Dementsprechend müssen wir in kürzen Abständen und in kleineren Mengen bestellen, dabei müssen wir auch immer die Lieferzeit aus England im Auge behalten.

Gerne hätten wir ILA Produkte auch als Hotel Amenity Kit (Shampoo etc.) auf den Hotelzimmern integriert. Allerdings entspricht die harte Plastikverpackung nicht unseren Vorgaben, weshalb wir hier noch mit einer anderen Produktlinie arbeiten.

Natürlich sind auch die Kosten ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Ila ist eine hochpreisige Luxusmarke und Naturkosmetik hat ihren Preis. Wir geben zum Beispiel pro Jahr zwischen 80.000 und 100.000 Euro für Öle aus. Das bezieht sich jetzt nicht nur auf die Kosmetikbehandlungen, aber nur um mal ein Gefühl zu bekommen.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Bereits 2014 wurde das Ayurveda Parkschlösschen als Global Winner in der Kategorie „Luxury Ayurveda Spa“ mit dem World Luxury Spa Award geehrt. Das gesamte Parkschlösschen-Team freut sich sehr, dass dieser Erfolg in diesem Jahr wiederholt werden konnte und wir abermals als „Luxury Ayurveda Spa“ ausgezeichnet worden sind. Für die Zukunft wünsche ich mir, dass wir unsere Standards so halten können und unsere Gäste weiter so zufrieden mit unseren Behandlungen sind. Naturkosmetik von Ila soll dabei in allen Bereichen zu finden sein.